Schmand 24%

Schmand 24%
Schmand 24%

Schmand 24% selbst ist eigentlich ein Nebenprodukt sauer gewordener Sahne. In anderen Regionen wird auch süße Kaffeesahne als Schmand bezeichnet. Der Fettgehalt beträgt mindestens 20% und wird oft auch als saure Sahne bzw. Sauerrahm verkauft. Angeboten wird dieser in den Fettbereichen 20%, 30% und 42%. Das deutsche Lebensmittelrecht erlaubt bei Herstellung sogar die Zugabe von Verdickungsmitteln und Stabilisatoren.

 
Anzeige

Wie wird Schmand 24% hergestellt

Hergestellt wird Schmand 24% durch die Zugabe von Milchsäurebakterien. Diese Bakterienstämme bewirken den Ausfall des Eiweißes und die Versteifung der Sahne, sie wird löffelfest. Beim Säuerungsprozess nimmt die Sahne eine leicht saure Note an. Bei den Bakterien handelt es sich um Mischkulturen, wie z.B. Streptococcus- oder Bifido-Stämme. Die Bifido-Bakterien gehören zu den Erzeugern von rechtsdrehender Milchsäure und gelten somit als natürliche Variante für ein Produkt, das im menschlichen Körper vorkommt. Für den Menschen bedeutet dies, dass er die rechtsdrehende Milchsäure viel besser verarbeiten kann als die linksdrehende. Die optimale Temperatur dieser Bakterienstämme liegt zwischen 18 und 28 Grad. Sie haben aber einen gravierenden Unterschied zu den linksdrehenden, sie benötigen wesentlich länger, um eine intensive Säuerung hervorzurufen.

Schmand in verschiedenen Varianten

Die saure Sahne gibt es in verschiedenen Varianten. Einmal Creme legere als „leichte" Variante des Creme fraiche mit einem Fettgehalt von mindestens 20%. Dann der Schmand selbst und Creme fraiche mit mindestens 30% Fettgehalt. Schmand 24% enthält viel Calcium und Vitamin C, beides Stoffe die wichtige für den Knochenstoffwechsel sind. Umso höher der Fettgehalt ist um sehr mehr Vitamin A und D enthält das Produkt. Für Laktose-Intolerante sollte auch darauf hingewiesen werden, dass das Endprodukt zwar weniger Laktose enthält aber nicht vollständig abgebaut wurde. Sauermilchprodukte sind gekühlt eine Zeit lang haltbar, abhängig davon, ob sie vorher wärmebehandelt also pasteurisiert wurden oder nicht. Verschlossene unbehandelte Produkte halten sich ca. 2 Wochen im Kühlschrank, die pasteurisierten sogar noch länger.

Perfekter Küchenhelfer - Schmand 24%

Beim Kochen ist Schmand der perfekte Küchenhelfer. Durch die Eigenschaft nicht auszuflocken bei der Bindung von warmen Gerichten, kann man mit ihm perfekt Saucen binden. Für den Fitnessbereich nutzt man den Schmand 24% zur Herstellung von Salatsaucen und auch zum Strecken von Mayonnaisen. Da es nach Bio-Schmand kaum Nachfrage gibt, findet man diesen nicht im Biobereich, sondern nur saure Sahne oder Creme fraiche. Im Biobereich werden die Produkte weder sterilisiert noch ultrahocherhitzt.

Nährwert
(auf 100g Schmand 24%)
kcal: 239 KJ
KJ: 1001 KJ
Kohlenhydrate: 3,2 g
Proteine: 2,6 g
Fett: 24 g
Wasser: 69 g
Cholesterin: 79 mg
Vitamine
(auf 100g Schmand 24%)
Niacin: 0,1 mg
Vitamin A: 240 µg
Vitamin B1: 0,04 mg
Vitamin B2: 0,14 mg
Vitamin B6: 0,02 mg
Vitamin C: 1 mg
Vitamin E: 0,7 mg
Mineralstoffe
(auf 100g Schmand 24%)
Calcium: 93 mg
Eisen: 0,1 mg
Kalium: 133 mg
Magnesium: 10 mg
Natrium: 49 mg
Phosphor: 74 mg

Käse

Käse

Für Käseliebhaber bietet der Handel eine Vielfalt an verschiedenen Käsesorten an. Zirka 1000 Käsesorten kommen allein aus Frankreich, dem wohl bekanntesten Käse-Herkunftsland. Käse wird aus verschiedenen Milchsorten gewonnen. Dabei unterscheidet man Sorten aus Kuhmilch, Ziegenmilch oder Schafsmilch. Generell unterscheidet man die Sorten nach dem Wassergehalt.

Sahne 10% (Kaffeerahm)

Sahne 10% (Kaffeerahm)

Bei Sahne 10 % handelt es sich um den fettanteiligen Milchbestandteil, welcher auch unter dem Begriff Rahm bekannt, bei der nicht behandelten Milch nach oben steigt. Auf diese Weise wurde früher die Sahne gewonnen. Heute wird die Milch in modernen Maschinen solange geschleudert, bis sich der Rahm bzw. die Sahne von der Magermilch absondert. Dieses Verfahren nennt man Zentrifugieren. Dabei entsteht eine Magermilch mit einem möglichst geringen Fettgehalt von weit unter 0,1 %.

Saure Sahne 10%

Saure Sahne 10%

Saure Sahne ist ein Klassiker in der Kücher, der nicht wegzudenken ist. Sie wird in weiten Teilen Österreichs Sauerrahm genannt, ist also in Koch- und Backbüchern, die dort gedruckt worden sind, so bezeichnet.

Schmand 24%

Schmand 24%

Schmand 24% selbst ist eigentlich ein Nebenprodukt sauer gewordener Sahne. In anderen Regionen wird auch süße Kaffeesahne als Schmand bezeichnet. Der Fettgehalt beträgt mindestens 20% und wird oft auch als saure Sahne bzw. Sauerrahm verkauft. Angeboten wird dieser in den Fettbereichen 20%, 30% und 42%. Das deutsche Lebensmittelrecht erlaubt bei Herstellung sogar die Zugabe von Verdickungsmitteln und Stabilisatoren.

Trockenmilchpulver aus Magermilch

Trockenmilchpulver aus Magermilch

Unter Trockenmilchpulver aus Magermilch versteht man eine trockene Milchmasse in Pulverform. Bei der Herstellung wurde normaler Magermilch das gesamte Wasser entzogen. Das Milchpulver enthält noch ca. 4% Restwasser.

Frischkäse und Speisequark

Frischkäse und Speisequark

Frischkäse und Speisequark werden durch die Weiterverarbeitung von Milch hergestellt. Als Frischkäse bezeichnet man in der Regel alle Käsearten, welche keiner Reifung bedürfen und direkt verzehrfähig sind. Frischkäse werden in allen verschiedenen Fettstufen angeboten.

Hartkäse und Weichkäse

Hartkäse und Weichkäse

Als Hartkäse werden alle Sorten bezeichnet, deren Trockenmassegehalt bei mindestens 60 % liegen. Weichkäse dagegen kennzeichnet Käsesorten, deren Wasseranteil zwischen mindestens 50 und 60 % liegen.

Weitere Bilder von Schmand 24%