Sojamilch

Sojamilch
Sojamilch

Bei Sojamilch handelt es sich um ein Getränk, welches aus der namensgebenden Sojapflanze hergestellt wird. Die Inhaltsstoffe sind auch darüber hinaus ausschließlich pflanzlichen Ursprungs, was Sojamilch speziell im Bereich der veganen Ernährung populär gemacht hat.

 
Anzeige

Was ist Sojamilch

Der Name Sojamilch ist desweiteren, obwohl er sich im alltäglichen Sprachgebrauch eingebürgert hat, keine gültige Bezeichnung in Deutschland. So wird Sojamilch in Deutschland als Sojadrink bezeichnet, da der Begriff Milch ausschließlich auf Flüssigkeiten bezogen werden darf, welche aus Eutern gewonnen werden.

Nährstoffe vergleichbar mit Kuhmilch

Sojamilch ist in Hinblick auf einige seiner Nährstoffe vergleichbar mit Kuhmilch. Es enthält ähnliche Mengen an Kalorien, Fetten und Proteinen. Sojamilch enthält, anders als die Kuhmilch, ungesättigte Fettsäuren, welche der menschliche Körper nicht selber produzieren kann. Sie sind für eine gesunde Ernährung jedoch essentiell, doch sind sie auch schwerer verdaulich als tierische Fette. Kuhmilch stellt einen Hauptlieferant des Mineralstoffs Calcium dar, welche besonders für den Aufbau von Knochen wichtig ist. Sojamilch selber besitzt sehr geringe Mengen an Calcium. Aus diesem Grund wird Sojamilch heutzutage oftmals mit zusätzlichem Calcium angereichert. Speziell Personen, welche eine vegane Ernährung pflegen und Sojamilch als Ersatz zur Kuhmilch nutzen, sollten sich über den Calciumgehalt des konkreten Produkts informieren, damit kein Calciummangel entstehen kann.

Die Herkunft und Verbreitung von Sojamilch

Wie auch Tofu, so stammt die Sojamilch ursprünglich aus China wo sie wohl seit bereits 2000 Jahren bekannt und genutzt werden soll. Im Westen hielt die Sojamilch erst vor einigen Jahren Einzug und gewann speziell durch einzelne Handelsketten wie Starbucks zunehmen an Bekanntheit, wo sie unteranderem auch genutzt wird. Die steigende Popularität der veganen Ernährung in westlichen Ländern förderte die Verbreitung von Sojamilch ebenfalls. Verglichen mit der Kuhmilch stellt die Sojamilch in westlichen Ländern jedoch nach wie vor ein Nischenprodukt dar.

Der Einsatz von Sojamilch in der Ernährung

Sojamilch findet speziell in der vegetarischen und veganen Ernährung Verwendung und taucht in entsprechenden Produkten häufig auf. Ferner lässt sich Sojamilch häufig für Produkte und Rezepte verwenden, welche klassisch mit Kuhmilch zubereitet würden, wie etwa Sojajoghurt. Speziell in der asiatischen Küche, wie der chinesischen und japanischen etwa, existiert eine Vielzahl von an Rezepten in der Sojamilch Verwendung findet.

 

Nährwert
(auf 100g Sojamilch)
kcal: 53 KJ
KJ: 223 KJ
Kohlenhydrate: 5,8 g
Proteine: 3,5 g
Fett: 1,8 g
Wasser: 88,7 g
Cholesterin: 0 mg
Vitamine
(auf 100g Sojamilch)
Niacin: 0,2 mg
Vitamin A: 26 µg
Vitamin B1: 0,12 mg
Vitamin B2: 0,04 mg
Vitamin B6: 0,06 mg
Vitamin C: mg
Vitamin E: 0,7 mg
Mineralstoffe
(auf 100g Sojamilch)
Calcium: 3 mg
Eisen: 0,8 mg
Kalium: 191 mg
Magnesium: 28 mg
Natrium: 3 mg
Phosphor: 234 mg

Milch

Milch

Milch ist immer noch ein wichtiges Grundnahrungsmittel. Nicht nur Babies und Kleinkinder brauchen Milch für ein gesundes Wachstum und Wohlbefinden. Auch Erwachsene benötigen Milch. Milch wird heute angeboten in Tüten, in Flaschen, in Tetrapacks. Damit sie lange lagerungsfähig ist wird sie oft homogenisiert und/oder ultrahocherhitzt.

Milchprodukte

Milchprodukte

Lebensmittel und Produkte, welche überwiegend aus der Zutat Milch bestehen, werden als Milchprodukte oder auch Molkereiprodukte bezeichnet. Diese Lebensmittel können in der unterschiedlichsten Form bestehen und variieren von Flüssigen bis hin zu festen Lebensmitteln. Milchprodukte existieren inzwischen auch in Pulverform und auch außerhalb des Lebensmittelbereichs.

Muttermilch

Muttermilch

Als Muttermilch bezeichnet man das sich in der Brust bildende Sekret. Etwa 24 bis 48 Stunden nach der Entbindung wird von der Milchdrüse dieses Sekret in der weiblichen Brust gebildet. Die Muttermilch wird durch das Saugen an der Brust der Mutter vom Säugling aufgenommen. Dieses nennt man Brusternährung oder Stillen. Durch den Milcheinschuss in die Brust kann es zu heftigen Schmerzen in dieser kommen. Wenn die Brust dann mit Muttermilch gefüllt ist, kann es nicht selten zu einem Milchstau in der Brust kommen.

Schafmilch

Schafmilch

Wer gesund leben möchte, der sollte sich für das Produkt Schafmilch entscheiden. Denn die Schafmilch ist, als reines Produkt aufgrund ihrer wichtigen Vitamine sehr viel gesünder als Kuhmilch. Aus medizinischer Sicht gesehen, kann man so eine gesunde und ausgewogene Ernährung haben, wenn man dieses Produkt zu sich nimmt.

Sojamilch

Sojamilch

Bei Sojamilch handelt es sich um ein Getränk, welches aus der namensgebenden Sojapflanze hergestellt wird. Die Inhaltsstoffe sind auch darüber hinaus ausschließlich pflanzlichen Ursprungs, was Sojamilch speziell im Bereich der veganen Ernährung populär gemacht hat.

Stutenmilch

Stutenmilch

Während in China die heilende Wirkung der Stutenmilch bereits 3000 v. Ch. bekannt war, erhielt das Wissen darüber sowie deren Nutzung erst im letzten Jahrhundert Einzug in den europäischen Raum. Von den Steppen Zentralasiens aus wurden die Kenntnisse über Stutenmilch von dem Reitervolk der Skythen bis in den vorderen Orient getragen, welche ca. 700 v. Ch. Erwähnung durch den griechischen Dichter Hesiod fanden.

Ziegenmilch

Ziegenmilch

Als Alternative zur Kuhmilch wird seit einigen Jahren immer häufiger Ziegenmilch genannt. Gleichzeitig ist diese Milch bekannt für ihren relativ intensiven Eigengeschmack und -geruch, der daher rührt, dass sie besonders schnell Fremdgerüche aufnimmt. So kommt es, dass Ziegenmilch den (eigentlich veralteten) Ruf hat, nach "Stall" zu riechen und zu schmecken. Heutige Hygienestandards verhindern dies jedoch.

Weitere Bilder von Sojamilch