Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Gouda 40%
Gouda 40%

Gouda 40%

Gouda stammt aus den Niederlanden. Seinen Namen erhielt er, weil sich nördlich seines Herkunftsgebiets die Stadt Gouda befindet. Gouda gehört zu den ältesten Käsesorten, da er bereits 1184 schriftlich in Erscheinung tritt. Gouda 40% bedeutet, dass der Käse 40% Fett in der Trockenmasse besitzt, was mit i. Tr. abgekürzt wird.

Herstellung von Gouda 40%

Zur Herstellung von Gouda 40% wird frische Milch mit etwa zwölf Stunden abgestandener, gekühlter Milch gemischt. Milchsäurebakterien und Lab (Enzymgemisch) bewirken die Gerinnung der Milch. Sie wird zäh und durchscheinend und als Gallerte bezeichnet. Der Käsemeister teilt mit einer Käseharfe diese Masse. Die Käseharfe sieht ähnlich aus, wie das Musikinstrument Harfe. Feine Drähte, die in den Rahmen gespannt sind gleiten immer wieder durch die Gallerte, was eine Teilung in immer kleinere Stücke bewirkt. Sehr kleine Teile bewirken ein besseres Abfließen der Molke und eine stärkere Verhärtung des Gouda 40%. Sobald die Masse ausreichend zerschnitten wurde, erhält sie die Bezeichnung Bruch. Dem Käsebruch wird nun die nötige Flüssigkeit entzogen. Nach erreichen der richtigen Konsistenz, wird der Bruch zu einer runden Form oder seltener in Blockform gepresst. Der Rohling muss nun eine Zeit lang ruhen. Anschließend erhält er ein Bad in Lake (Salzwasser). Das dient zur Haltbarmachung und entzieht erneut Wasser. Die Rohlinge werden in kühlen Reifekellern gelagert. Die Reifezeit hat Einfluss auf den Preis des Käses. Gouda 40% reift von drei Wochen bis drei Jahre.

Gouda - Sortenvielfalt, Reifezeit und Geschmack

Je nach Reifezeit erhält Gouda 40% unterschiedliche Bezeichnungen. Baby-Gouda, auch schneller Käse genannt, reift drei Wochen. Er ist in Deutschland auch unter den Namen Deichgrafenkäse, Deichhauptmannskäse und Geheimratskäse bekannt. In Holland wird er auch Lunchkäse genannt. Junger Gouda lagert fünf bis acht Wochen in den Reifekellern. Er hat einen rahmig-milden Geschmack, eine hellgelbe Farbe und ist von weich-cremiger Konsistenz. Gouda mittelalt hat eine Reifezeit von zwei bis sechs Monaten.

Alter Gouda 40% reift 6 bis 18 Monate. 18 Monate gereifter Käse erhält eine Sonderbezeichnung: Old Amsterdam. Reift der Käse länger als ein Jahr, sind Bezeichnungen wie überjährig oder uralt vorgesehen. Im Geschmack ist dieser Gouda leicht scharf. Je länger ein Gouda 40% reift, desto trockener und dunkler wird er. Er entwickelt eine goldgelbe Farbe. Seine Struktur wird kristalliner (wie Parmesankäse). Der Geschmack wird zunehmend würziger und kräftiger.

 

Weitere Bilder von Gouda 40%

Weitere Produkte

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung