Camembert 30%

Camembert 30%
Camembert 30%

Der Camembert ist ein Weichkäse mit Weißschimmel. Das Herkunftsland ist Frankreich. Kaiser Napoleon III. ordnete im 19. Jahrhundert an, dass der Camembert einen Platz auf der kaiserlichen Hoftafel erhielt. Das verschaffte dem cremig festen Käse aus Rohmilch einen Siegeszug, der nicht mehr aufzuhalten war. Mit dem Ausbau von Handelswegen und Handelserleichterungen fand der Camembert auch Einzug in den Speiseplan anderer Länder Europas.

 
Anzeige

Camembert - Käse mit Tradition

Schließlich wurde das Patent in Deutschland erworben, sodass Käse mit dem Namen Camembert bis heute auch hier hergestellt wird. Geschützt ist lediglich noch die Bezeichnung Camembert de Normandie, der ausschließlich aus Käsereien dieser Region vertrieben werden darf.

Beliebt und nicht zu fett - Camembert 30 %

Nach wie vor wird der Camembert meist in der traditionellen Spanschachtel auf den Markt gebracht. Jedoch sind heute auch Schachteln aus Pappe oder Verpackungen, aus wasserfestem Frischhaltepapier üblich. Diesen Weißschimmelkäse gibt es in verschiedenen Fettstufen auf dem Markt. Dabei nimmt der Camembert 30 % große Beliebtheit bei den Kunden in Anspruch. Der Camembert 30 % ist weder von zu großem Fettgehalt, noch ist sein Fettvolumen so gering, dass dadurch Geschmackseinbußen entstehen. Selbst in einen ausgewogenen Diätplan lässt sich der Camembert 30 % ausgezeichnet einbauen.

Abwechslung mit Camembert 30 %

Camembert hat einen unverwechselbaren herb feinen Geschmack und eine zwar cremige, aber doch halbfeste Konsistenz. Außer zum Belag auf dunklem oder hellem Brot, ist Camembert 30 % auch eine Bereicherung für jede Käseplatte. Der Käse lässt sich mit allen Arten von frischem Salat kombinieren, als Brotbelag mit grünem Salat, Radieschen, Paprika und mehr, garnieren. Als Käsehäppchen kann er sehr gut mit Weintrauben gespießt gereicht werden. In einen frischen Salat geschnitten ist er ein sehr guter Geschmacksträger. Doch der Camembert 30 % hat auch Eingang in die warme Küche gefunden. Wird er mit einer feinen Panade überzogen, kann er ausgebacken und zu Preiselbeeren, Salat und frischem Baguette serviert werden. Der Camembert kann dafür in einer Pfanne, dem Backofen oder der Friteuse ausgebacken werden bis die Panade ausreichend Farbe annimmt, jedoch der Käse noch nicht auszuschmelzen beginnt. Camembert 30 % kann auch ausgezeichnet für Fischaufläufe oder zum Überbacken verwendet werden. Diese mittlere Fettstufe eignet sich somit für eine ganze Reihe von Gerichten.

 

Nährwert
(auf 100g Camembert 30%)
kcal: 216 KJ
KJ: 902 KJ
Kohlenhydrate: g
Proteine: 23,5 g
Fett: 13,5 g
Wasser: 58,2 g
Cholesterin: 38 mg
Vitamine
(auf 100g Camembert 30%)
Niacin: 1,2 mg
Vitamin A: 217 µg
Vitamin B1: 0,05 mg
Vitamin B2: 0,67 mg
Vitamin B6: 0,28 mg
Vitamin C: 0 mg
Vitamin E: 0,3 mg
Mineralstoffe
(auf 100g Camembert 30%)
Calcium: 600 mg
Eisen: 0,2 mg
Kalium: 120 mg
Magnesium: 20 mg
Natrium: 680 mg
Phosphor: 385 mg

Back-Camembert 45%

Back-Camembert 45%

Wie der Name es schon sagt, eignet sich dieser Käse hervorragend zum Backen. In der Regel enthält der Back-Camembert 45% Fett in der Trockenmasse und sehr viele B-Vitamine. Er ist ein Vertreter der Schimmelpilz Käsesorten und wie alle Sorten Käse, welche aus Rohmilch hergestellt werden, nicht für immunschwache Menschen, wie Kinder oder ältere Personen, und auch nicht für Schwangere, zu empfehlen.

Cambozola 70%

Cambozola 70%

Es gibt auf dem Markt verschiedene Blauschimmelkäse, die sich stark im Geschmack und in der Konsistenz unterscheiden. Der in Deutschland hergestellte Cambozola weist einen eher cremigen und milderen Geschmack auf als beispielsweise sein Mitstreiter der Gorgonzola. Die cremige Konsistenz eines Camembert und der würzige Geschmack des Gorgonzolas sind wohl massgeblich an der Namensgebung des Cambozolas beteiligt.

Camembert 30%

Camembert 30%

Der Camembert ist ein Weichkäse mit Weißschimmel. Das Herkunftsland ist Frankreich. Kaiser Napoleon III. ordnete im 19. Jahrhundert an, dass der Camembert einen Platz auf der kaiserlichen Hoftafel erhielt. Das verschaffte dem cremig festen Käse aus Rohmilch einen Siegeszug, der nicht mehr aufzuhalten war. Mit dem Ausbau von Handelswegen und Handelserleichterungen fand der Camembert auch Einzug in den Speiseplan anderer Länder Europas.

Camembert 45%

Camembert 45%

Camembert de Normandie ist ein Weichkäse. Er bekam den Namen von der französischen Stadt Camembert. Am Anfang wurde dieser Käse mit Rotschmiere hergestellt. Später gaben ihm die Hersteller einen blaugrauen Außenschimmel, dadurch wurde er aromatischer im Geruch und Geschmack. Als im Jahre 1910 eine neue Edelpilzkultur gezüchtet wurde, erhielt der Camembert 45 % seine weiße Oberfläche.

Camembert 60%

Camembert 60%

Der Legende nach versteckte während der Französischen Revolution eine Bäuerin in Camembert einen Priester aus Brie, der auf der Flucht war. Als Dank dafür weihte der Priester die Bäuerin in die in Brie schon lange praktizierte Kunst der Käserei ein. Im 19. Jahrhundert erlangte der Camembert große Bekanntheit durch Napoleon III., der den Weichkäse wegen seines Geschmacks auf die kaiserliche Hoftafel setzen lies.

Cheddar 50%

Cheddar 50%

Käse wird nicht nur in Frankreich oder Deutschland hergestellt, sondern auch in England. Besonders bekannt für die englische Käseproduktion ist der Cheddar 50%. Hier handelt es sich, je nach dem Reifegrad, um einen Schnittkäse oder auch Hartkäse, ähnlich wie dem Parmesan. Der Cheddar 50% gehört zu den bekanntesten und er ist auch der Käse aus dem englischen Raum, der am weitesten verbreitet ist. Seinen Namen hat der Cheddar vom gleichnamigen Dorf Cheddar.

Weitere Bilder von Camembert 30%