Cambozola 70%

Cambozola 70%
Cambozola 70%

Es gibt auf dem Markt verschiedene Blauschimmelkäse, die sich stark im Geschmack und in der Konsistenz unterscheiden. Der in Deutschland hergestellte Cambozola weist einen eher cremigen und milderen Geschmack auf als beispielsweise sein Mitstreiter der Gorgonzola. Die cremige Konsistenz eines Camembert und der würzige Geschmack des Gorgonzolas sind wohl massgeblich an der Namensgebung des Cambozolas beteiligt.

 
Anzeige

Wissenswertes über die Edelschimmelkulturen vom Cambozola 70%

Der würzige Blauschimmelkäse wird bereits seit 1900 in Deutschland hergestellt, wurde aber bereits viel früher entdeckt. Charakteristisch für den Cambozola, sind die den Käselaib durchziehenden Edelschimmelkulturen, auch Penicillium genannt. Die blauen bis grünen Schimmelpilze werden, auch heute noch, teilweise auf Brotlaiben gezüchtet. Sind diese völlig mit dem ungiftigen Edelschimmel durchzogen, werden die Brotlaibe nach dem Trocknen fein zermahlen und verflüssigt. Anschließend wird über eine grobe Spritze die flüssige Schimmelmasse in den unreifen Käse eingebracht. Während des Reifeprozesses verzweigt sich der Pilz entsprechend gröber oder feiner, je nach der Beschaffenheit des sogenannten Käsebruchs. In der Reifezeit wird mit groben Nadeln in die Käselaibe gestochen, um so, durch Sauerstoffzufuhr, die Entwicklung des Edelschimmels zu begünstigen. Werden schon in den Käse-Molke-Bruch vor dem Abschöpfen die Pilzkulturen eingegeben, entsteht eine mit Blauschimmel feiner durchzogenere Käsetextur.

Cambozola 70% - Tipps für Lagerung und Verwendung

Die Lagerung sollte im Gemüsefach des Kühlschranks erfolgen und ungefähr 1 Stunde vor Verzehr herausgenommen werden, damit sich der würzige Geschmack eines Cambozolas gut entwickeln kann. Vom Hersteller wird sogar empfohlen den Käse, während der kühlen Lagerung, in eine Alufolie einzupacken und diese mit feinen Luftlöchern zu versehen. Damit wird gewährleistet, dass der Käse atmen kann und somit sein volles Aroma besser entfaltet, als in einer dicht verschlossenen Plastikdose. Den puren Genuss eines Cambozolas erlebt man mit einen ebenso kräftigen Wein, frischen Früchten und Weintrauben, Keksen oder Nüssen. Dabei sollte er in einem ganzen Stück serviert werden, damit er nicht allzu sehr austrocknet. In verschiedenen Rezepten ist der Cambozola auf vielseitigste Art und Weise anwendbar. Besonders in Saucen, ob kalt oder heiß, ist er zu finden. Auch zum Überbacken oder für Fleischfüllungen ist er sehr gut geeignet. Durch den Blauschimmel und dessen ganz eigenen Geschmack und Geruch, gibt es auch den Speisen eine ganz eigene und geschmacklich besondere Note.

Nährwert
(auf 100g Cambozola 70%)
kcal: 413 KJ
KJ: 1727 KJ
Kohlenhydrate: g
Proteine: 13,2 g
Fett: 40 g
Wasser: 44 g
Cholesterin: 112 mg
Vitamine
(auf 100g Cambozola 70%)
Niacin: 1,2 mg
Vitamin A: 440 µg
Vitamin B1: 0,04 mg
Vitamin B2: 0,35 mg
Vitamin B6: 0,15 mg
Vitamin C: 0 mg
Vitamin E: 1,2 mg
Mineralstoffe
(auf 100g Cambozola 70%)
Calcium: 360 mg
Eisen: 0,3 mg
Kalium: 100 mg
Magnesium: 18 mg
Natrium: 700 mg
Phosphor: 200 mg

Bavaria Blue 70% - Blauschimmelkäse

Bavaria Blue 70% - Blauschimmelkäse

Hinter dem Namen Bavaria Blue verbirgt sich zum einen ein bayrischer Edelblauschimmel Käse, zum anderen ein kleines blaues Glockenblümchen. Hier soll von dem Käse die Rede sein. Für diesen Käse werden zwei Schreibweisen verwendet, und zwar Bavaria Blue und Bavaria Blu. Hinter beiden Bezeichnungen steckt der gleiche Käse. Echter bayrischer Bavaria Blue 70 % Fett, zeichnet sich durch seinen würzig herzhaften Geschmack und eine cremige Konsistenz ab.

Bel Paese

Bel Paese

Bel Paese ist ein Markenname von einem halbfesten, milden Schnittkäse, welcher aus pasteurisierter Kuhmilch hergestellt wird. Der Name vom Käse soll sich vom Titel eines Buches von Antonio Stoppani herleiten. Übersetzt heißt Bel Paese "Schönes Land" und ist der Jüngste der italienischen Käsespezialitäten. Hergestellt wird er seit Anfang 2006 von der Firma Galbani aus der Lombardei in Italien.

Cheddar 50%

Cheddar 50%

Käse wird nicht nur in Frankreich oder Deutschland hergestellt, sondern auch in England. Besonders bekannt für die englische Käseproduktion ist der Cheddar 50%. Hier handelt es sich, je nach dem Reifegrad, um einen Schnittkäse oder auch Hartkäse, ähnlich wie dem Parmesan. Der Cheddar 50% gehört zu den bekanntesten und er ist auch der Käse aus dem englischen Raum, der am weitesten verbreitet ist. Seinen Namen hat der Cheddar vom gleichnamigen Dorf Cheddar.

Edelpilzkäse 60%

Edelpilzkäse 60%

Edelpilzkäsesorten wie Blauschimmelkäse besitzen einen sehr pikanten, unverwechselbaren und kräftigen Geschmack. Edelpilzkäse 60% ist sehr beliebt und gehört zu den Arten der halbfesten Schnittkäsesorten. Zu den wohl bekanntesten Edelpilzkäsesorten gehören der französische Roquefort und der italienische Gorgonzola. Dieser Edelpilzkäse 60% entsteht erst durch den kultivierten Edelschimmelpilz, welcher dem noch unfertigem Käse per "Impfung" beigefügt wird.

Gorgonzola

Gorgonzola

Bei Gorgonzola handelt es sich um einen italienischen Weichkäse mit Blauschimmel, das französische Pendant dazu ist der Roquefort. Mit einem Fettgehalt von etwa 48 & i.Tr. kann man ihn zu den vollfetten Käsesorten zählen. Um einen ausgewogenen Gorgonzola zu erhalten, benötigt man Lab, Salz und Vollmilch (Kuh), diese Mischung wird mit einer Edelpilzkultur versetzt und das Ergebnis ist, ein schön marmorierter würziger Gorgonzola.

Gruyère

Gruyère

Der Hartkäse kommt aus der Grafschaft Gruyere im Kanton Freiburg in der Westschweiz, wird heute aber in der gesamten Westschweiz bereitet. Gruyère ist auch bekannt unter dem Namen Greyerzer. Er ist ein Rohmilchkäse aus Kuhmilch und reift bis zu 12 Monate, wobei seine Rinde eine bräunliche, schmierige Konsistenz annimmt. Der Käseteig selber ist geschmeidig, mittelfest und nicht sehr brüchig. Er darf kleine Löcher haben, jedoch ist dies nicht unbedingt notwendig.

Weitere Bilder von Cambozola 70%