Robiola 75%

Robiola 75%
Robiola 75%

Robiola ist ein Frischkäse mit einem Fettgehalt von 45 % Fett i. Tr. und gehört zu den Weichkäsesorten. Der Robiola kann aus Schafsmilch, Kuhmilch oder Ziegenmilch bestehen, die teilentrahmt werden. Oftmals werden die verschiedenen Milchsorten zur Herstellung des Käses auch gemischt. Dadurch entstehen auch die unterschiedlichen Geschmackstypen.

 
Anzeige

Woher stammt der Name Robiola

Woher der Robiola seinen Namen hat, ist nicht ganz eindeutig. Vermutet wird aber, dass der Name Robiola von dem lateinischen Wort "robium" kommt, abgeleitet von seiner leicht rötlich schimmernden Rinde. Er hat eine geschützte italienische Herkunftsbezeichnung, das Herkunftssiegel DOP, was Denominazione d'Origine Protetta heisst. Der Robiola Käse wird in den italienischen Gegenden von Piemont, in den Provinzen Cuneo, Asti, Alessandria und in der Lombardei hergestellt. Der Käse soll schon von den Kelten in diesen Gegenden hergestellt worden sein, was bedeutet, dass er schon eine lange Tradition hat.

Wie schmeckt der Robiola 75%

Schmecken tut der Robiola delikat, leicht säuerlich und angenehm würzig, was von seinem hohen Fettgehalt und den Kräutern kommt, mit denen das Vieh gefüttert wird. Der Robiola hat eine cremige, feinkörnige Konsistenz. Riechen tut der Robiola ebenfalls leicht säuerlich, aber nicht unangenehm. Die Farbe ist leicht gelblich oder elfenbeinfarben. Er wird gern für Pizzen oder Fondues, aber auch zu Risotto, Pasta oder frischem Weissbrot gereicht oder verwendet.

Was ist das Besondere am Robiola 75%

Mit einem Fettgehalt von bis zu 70 Prozent Fett i. Tr., wird er sogar zu den Käsesorten mit einer Doppelrahmstufe gezählt. Die Italiener legen ihn auch gern in frischem Olivenöl, gewürzt mit verschiedenen Kräutern, Pfeffer und Salz ein. Der Robiola hat keine normale Rinde, sondern ist von einer weissen Schicht Edelschimmel überzogen. Der Käse wird in runden oder in quadratisch geformten Laiben in ca. 7 cm in Breite und Länge und etwa 3 cm Höhe hergestellt. Durch diese Form passt der Robiola auch perfekt auf jede Käseplatte. Er bringt es auf etwa 250 Gramm Gewicht. Der Robiola muss nur vier Tage lang reifen und wird dann im Handel verkauft. Produziert wird der beliebte und leckere Käse vom Frühling bis zum Spätherbst.

 

Nährwert
(auf 100g Robiola 75%)
kcal: 333 KJ
KJ: 1392 KJ
Kohlenhydrate: 1,9 g
Proteine: 7 g
Fett: 33 g
Wasser: 57 g
Cholesterin: 100 mg
Vitamine
(auf 100g Robiola 75%)
Niacin: 0,1 mg
Vitamin A: 360 µg
Vitamin B1: 0,02 mg
Vitamin B2: 0,21 mg
Vitamin B6: 0,06 mg
Vitamin C: mg
Vitamin E: 1 mg
Mineralstoffe
(auf 100g Robiola 75%)
Calcium: 70 mg
Eisen: 0,1 mg
Kalium: 80 mg
Magnesium: 6 mg
Natrium: 520 mg
Phosphor: 130 mg

Körniger Frischkäse - Hüttenkäse

Körniger Frischkäse - Hüttenkäse

Eine ausgewogene und gesunde Ernährungsweise trägt zu einem allgemeinen Wohlbefinden bei. Die Auswahl der gesunden Lebensmittel ist groß und es ist für jeden selbst machbar, eine leichte Kost für sich zu finden, die gesund ist, aber auch schmeckt. Körniger Frischkäse ist leicht, lecker und gesund.

Mascarpone

Mascarpone

Mascarpone ist eine Form des Frischkäses und stammt aus Italien. Mascarpone wird in der Regel aus Sahne hergestellt. Sahne wird gewonnen, indem man von der Milch den Rahm abschöpft. Heute geschieht dies meist mit einer Zentrifuge, da diese Methode in der Regel weniger komplex ist. Durch das starke Schleudern in der Zentrifuge trennt sich der Rahm und Milcheiweiß voneinander.

Mozzarella

Mozzarella

Der aus Italien stammende Mozzarella ist ein Frischkäse, der seinen Bekanntheitsgrad durch die Beliebtheit der Pizza erlangte. Als Zutat bestimmt der Käse den Geschmack im Wesentlichen mit und wurde somit Weltweit bekannt. Die italienische Käsespezialität wurde anfänglich nur aus Büffelmilch hergestellt. Aufgrund der steigenden Nachfrage wird er heute überwiegend aus Kuhmilch produziert, mitunter auch aus einer Mischung die aus Kuh- als auch Büffelmilch besteht.

Robiola 75%

Robiola 75%

Robiola ist ein Frischkäse mit einem Fettgehalt von 45 % Fett i. Tr. und gehört zu den Weichkäsesorten. Der Robiola kann aus Schafsmilch, Kuhmilch oder Ziegenmilch bestehen, die teilentrahmt werden. Oftmals werden die verschiedenen Milchsorten zur Herstellung des Käses auch gemischt. Dadurch entstehen auch die unterschiedlichen Geschmackstypen.

Schichtkäse 10%

Schichtkäse 10%

Schichtkäse kennt man schon seit Jahrhunderten. Früher stellten ihn die Bauern selbst her, seit Beginn des 20en Jahrhunderts wird er auch in Molkereien produziert. Heute werden etwa 10.000 Tonnen Schichtkäse pro Jahr hergestellt.

Schichtkäse 50%

Schichtkäse 50%

Frischkäse gehört vor allem in Bayern traditionell zu den gefragten Lebensmitteln, die besonders bei der Zubereitung von Käsekuchen und Süßspeisen aller Art sowie als Brotaufstrich und für pikante Speisen Verwendung findet. Frischkäse wird in verschiedenen Fettstufen hergestellt. Bekannte Frischkäse sind der Quark und der Schichtkäse. Schichtkäse wird in verschiedenen Fettstufen ab 10 Prozent Fettgehalt in der Trockenmasse (Fett i. Tr.) angeboten. In der Rahmfettstufe wird er als Schichtkäse 50% geführt.

Speisequark mager - Magerquark

Speisequark mager - Magerquark

Speisequark mager ist ein aus natürlicher oder künstlicher Säuerung der Milch ausgeschiedener und von der Molke gefilteter Käsestoff, welcher reich an Eiweiß, Kalk und Phosphorsalzen ist. Speisequark mager ist durch seinen geringen Fettanteil besonders reich an Eiweiß. In Haushalten aus früheren Zeiten befand sich ein sogenannter Quarktopf, in dem er angesetzt wurde. Durch die in der Milch vorkommenden Milchsäurebakterien entstand nach einigen Tagen die Dickung.

Hartkäse und Weichkäse

Hartkäse und Weichkäse

Als Hartkäse werden alle Sorten bezeichnet, deren Trockenmassegehalt bei mindestens 60 % liegen. Weichkäse dagegen kennzeichnet Käsesorten, deren Wasseranteil zwischen mindestens 50 und 60 % liegen.

Weitere Bilder von Robiola 75%