Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Käse
Käse

Käse

Für Käseliebhaber bietet der Handel eine Vielfalt an verschiedenen Käsesorten an. Zirka 1000 Käsesorten kommen allein aus Frankreich, dem wohl bekanntesten Käse-Herkunftsland. Käse wird aus verschiedenen Milchsorten gewonnen. Dabei unterscheidet man Sorten aus Kuhmilch, Ziegenmilch oder Schafsmilch. Generell unterscheidet man die Sorten nach dem Wassergehalt.

Verschiedene Käsesorten

Dabei entstehen 5 Hauptgruppen: Hartkäse, Schnittkäse, halbfester Schnittkäse, Weichkäse und Frischkäse.

Hartkäse

Der Teig ist sehr fest, kann manchmal etwas körnig sein. Er muss mindestens drei Monate, maximal über mehrere Jahre reifen.

Weichkäse

Beim Weichkäse gibt es eine beachtliche Sortenvielfalt. Der Weißschimmelkäse ist hierbei wohl der bekannteste. Es gibt auch Weichkäse aus Rotkulturen. Hierbei wird, während des Reifens, mehrfach auf die Rinde eine schwache Salzlake geschmiert. Hierdurch entsteht die Rotflora. Die Reifung dauert zirka zwischen zwei bis drei Wochen, und er reift von außen nach innen.

Frischkäse: Der Frischkäse reift als einzige Sorte nicht. Es gibt ihn naturbelassen, aber auch mit verschiedenen Kräutern verfeinert.

Der Kulturschimmel ist in der Käseherstellung ein wichtiger Bestandteil und sorgt für seine Geschmacksnote. Bei der Rinde ist zu beachten, dass man diese bei Weichkäse unbedenklich mitessen kann. Diese enthält das Aroma des Käses und ist daher oftmals besonders delikat und beliebt. Hingegen müssen künstliche Rinden, wie zum Beispiel beim Hartkäse oder Schnittkäse, welche aus Paraffin, Wachs, oder ähnlichem bestehen, abgeschnitten werden und dürfen keinesfalls mitverzehrt werden.

Für Figurbewusste gibt es die sogenannten Light-Produkte, die meist sehr viel weniger Fett enthalten als die vollfetten Sorten. Allerdings sollte man hier genau hinschauen, oft wird bei den Angaben gemogelt, um die Light-Produkte besser verkaufen zu können. Hier wird oft der Fettgehalt in der Trockenmasse angegeben und nicht der tatsächliche Fettgehalt.

Schnittkäse

Schnittkäse hat generell eine viel weichere Konsistenz als der Hartkäse. Er ist weich. Die Reifezeit ist um einiges kürzer, beträgt aber auch mindestens fünf Wochen. Man kann ihn als Käsestange, Kugel und ähnliches kaufen.

Halbfester Schnittkäse

Dieser Käse hat bereits nach drei Wochen einen guten Reifegrad erreicht. Der Geschmack ist sehr vielfältig: Von mild bis sehr kräftig, sogar scharf, wie zum Beispiel einige Blauschimmelkäse.

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung